Packliste

Was brauche ich in Indonesien?

Als ich das erste Mal nach Indonesien geflogen bin, habe ich meine Sachen vollkommen planlos in den Rucksack geworfen. So hatte ich etwa sieben Paar Socken mit, von denen ich genau eins getragen habe und das war beim Rückflug. Mittlerweile packe ich ja immer für den Langzeitaufenthalt – ein Jahr und mehr. Da ich in Yogyakarta ein Haus gemietet habe, nehme ich andere Dinge mit, als wenn ich unstet herumreisen würde.

So sah mein Koffer aus, als ich das erste Mal für's Darmasiswa-Studium nach Jogja kam:


Wie man sieht habe ich unter anderem Zahnbürsten, eine fette Wollmütze und künstliche Bärte dabei :) Doch was braucht man wirklich für ein Jahr Indonesien?

Bekleidung & Schuhe
  • Lange Hose
  • Kurze Hose
  • Röcke
  • Leggings
  • T-Shirts und Tops für eine Woche
  • Unterwäsche für eine Woche (lieber etwas mehr)
  • 2 Paar Socken (für Besuche in der Immigration)
  • Langarmshirts 
  • 1 Fleecejacke
  • Bikini oder Badeanzug
  • Handtuch (ich hab normale und eins aus Mikrofaser)
  • Outdoor-Sandalen, Flip Flops oder Birkenstocks (nur 1 Paar, gibt's hier auch)
  • 1 Paar geschlossene Schuhe für Immigration, Hochzeit, Kirche usw. 
Tipps: Keine weißen Sachen mitnehmen! Zu feine oder wertvolle Klamotten leiden hier schnell oder kommen in der Laundry weg. Selbst waschen oder zu Hause lassen. 


Kulturbeutel

(Hier habe ich besonders viel eingepackt, weil es in Indonesien so schwierig ist, Naturkosmetik zu finden. Die meisten Produkte gibt es auch hier zu kaufen)

  • Shampoo + Conditioner
  • Duschgel
  • Körperpeeling
  • Gesichtswaschgel
  • Leichte Tagescreme
  • Bodylotion
  • Sonnencreme (!!!)
  • Après-Sun-Lotion
  • Mückenspray
  • Zahnpasta
  • Zahnbürste
  • Zahnseide
  • Make-Up nach Belieben
  • Nagelklipser
  • Haarbürste
  • Handcreme (kleine Tube reicht!)
  • Lippenpflege
  • Für menstruierende Menschen: Tampons für ein Jahr oder einen Cup. Ich habe den Ruby Cup und waschbare Binden von ecofemme und bin höchst zufrieden. Nie mehr Menstruationsmüll!

Medizin
  • Octenisept
  • Pille (Jahresvorrat)
  • Fieberthermometer
  • pflanzliche Medikamente gegen Erkältungsbeschwerden und Blasenentzündung
  • Schmerzmittel (gibt's hier sogar im Supermarkt)
  • Wundsalbe
  • Arnikasalbe
Tipp: Die meisten Medikamente gibt es hier in der Apotheke oder im Supermarkt zu kaufen. Unbekannte Arzneimittel, die man vom Arzt kriegt am besten vor der Einnahme von der Krankenversicherung oder einer kundigen Person gegenchecken lassen. Mir haben sie mal gegen eine harmlose Pilzinfektion ein Medikament verkauft, das in der EU verboten ist, weil es die Leber kaputt macht.

Technik
  • Laptop (+ Ladekabel)
  • Smartphone 
  • E-Book-Reader 
  • Kamera
  • Externe Festplatte(n)
  • Sämtliche Ladekabel, Ersatzakkus, SD-Karten, Kopfhörer und Taschen.
  • Taschenlampe

Papiere
  • Pass (auf Gültigkeit achten!)
  • Internationaler Führerschein
  • Impfpass (ich hab noch das alte rote DDR-Büchlein, sollte mir mal die internationale Variante besorgen)
  • Nachweis der Auslandskrankenversicherung
  • Kreditkarten  (VISA + Master)
Tipp: Alle wichtigen Dokumente einscannen und in der Dropbox, im Mail-Postfach, im DKB-Tresor, auf der Festplatte und im Rechner speichern. Ich habe zusätzlich folgende Papiere in digitaler Form dabei:
  • Bankpapiere
  • Steuernummer
  • Abschlusszeugnis meines Masterstudiums (man weiß ja nie…)
  • Versicherungsdinge


Und was war sonst noch so in meinem Koffer?
  • verschiedene Stoffbeutel sind immer praktisch
  • Samen für Kräuter, Gemüse und Blumen (Basilikum, Petersilie, Sonnenblumen, Kapuzinerkresse, Ringelblumen usw.). 
  • Strickzeug! 
  • Klarinette mit Zubehör
  • Notizbüchlein und eine Tasche mit Stiften
  • Buntstifte
  • Ölfarben
  • Pinsel
  • Anklebebärte
  • Lomokamera, Praktika und massenhaft Filme
  • Faltbare Aufbewahrungsboxen von IKEA
  • Leselampe
  • Gärtnerhose
  • feine Sandalen
  • Tagebuch
  • analoger Wecker zum Aufziehen
  • Katzenleckerli, Spielzeug und Klicker
  • Sommerschlafsack
  • Taschenmesser
  • Zopfgummis ohne Blingbling
  • Haarseife
  • Textbuch zum Indonesisch lernen
  • Brot
  • Schokolade und Marzipan
Tipp: Viele Dinge kann man problemlos auch in Indonesien kaufen, manche aber auch nicht. Gerade Blumensamen sind hier teuer, das gilt auch für Tampons (wenn es sie denn gibt) und andere Sachen. Klamotten gibt es dagegen problemlos überall, ich kaufe am liebsten in einem Second-Hand-Laden um die Ecke ein. Natürlich habe ich im Laufe der Zeit auch viel Unsinn hergeschleppt, aber zur Not kann man alles hier verkaufen und es gibt immer einen Augenblick, an dem man sich an etwas aus der Heimat erfreuen kann. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn ihr mir etwas sagen möchtet, eine Frage habt oder euch einfach nur mein Text gefallen habt, dann schreibt einen Kommentar. Danke schön!